Knappe Niederlage für erste Mannschaft

Am ersten Spieltag der Landesliga trat die erste Mannschaft des TTC Rauental beim TTV Gamshurst an. Am Ende war es eine knappe 5:9 Niederlage, die jedoch Hoffnung auf mehr macht.

Spitzenspieler Oliver Böhm konnte wegen einer Verletzung nicht am Spiel teilnehmen, sodass ein Doppel sowie seine Einzel bereits zu Beginn verloren waren. Jedoch konnten Doppel 2 (Vater/Pach) und Doppel 3 (Opolka, Rodriguez) gewonnen und ein somit die Führung nach Doppel erzielt werden.

Bei den Einzeln konnten dann zuerst die Gastgeber drei Mal punkten, bevor Yannick Pach sein erstes Einzel mit 3:1 gegen Mathias Walter gewinnen konnte. Im Anschluss musste sich Vorstand Alexander Immler mit einer 2:3 Niederlage begnügen, nachdem er zuvor zwei Mal einen Satzrückstand ausgleichen konnte. Auch das letzt Einzel im ersten Durchgang musste Miguel Rodriguez an den Gastgeber abgeben. Zwischenstand nun 6:3.

Es folgte die zweite Einzel-Runde, in der Philipp Vater (3:2 gegen Jörger) und erneut Yannick Pach (3:1) punkteten und den TTC wieder auf 7:5 heranbrachten. Im folgenden Einzel musste Alexander Opolka dann trotz einer 1:0 Satzführung noch geschlagen geben, ehe dann Miguel Rodriguez ebenfalls ärgerlich und knapp mit 2:3 im Entscheidungssatz verlor. Trotz der 5:9 Niederlage zeigte sich das Team aber optimistisch und motiviert für die nächsten Begegnungen.