Spielberichte TTC Rauental

Bittere Niederlage für die Zweite

Der Abend begann so gut für das Team von Mannschaftsführer Marvin Müller. In Top-Besetzung empfing man die Gegner vom Rastatter TTC und konnte bereits nach den Doppeln mit 3:0 in Führung gehen. Doch am Ende kam alles anders und die Punkte gingen nach Rastatt.

Besser kann man eigentlich nicht in ein Spiel starten. Drei Doppel und drei Siege resultierten in einer 3:0 Führung bereits zu Beginn. Und es ging gut weiter: Jürgen Metz und Florian Zug gewannen ihre ersten Einzel und schraubten die Führung für den TTC auf 5:0 nach oben. Im Anschluss gingen jedoch beide Einzel des mittleren Paarkreuzes verloren, sodass die Gäste wieder auf 5:2 herankommen konnten. Im hinteren Paarkreuz konnte dann der Mannschaftsführer mit 3:0 gewinnen, ehe Rückkehrer Peter Dohms sich leider im fünften Satz geschlagen geben musste. Nuer Zwischenstand somit 6:3 für den TTC Rauental.

Die zweite Runde im Einzel begann wieder ausgeglichen. Erst verkürzten die Gäste, dann stellte Florian Zug den alten Abstand wieder her. Was dann kam hätte zuvor keiner gedacht. Die letzten vier Einzel gingen allesamt verloren - drei davon im fünften Satz - und überraschenderweise waren die Gäste nun sogar in Führung. Es folgte das Schlussdoppel und wieder war das Glück nicht auf der Seite des TTC. Wieder wurden fünf Sätze gespielt und wieder mit dem besseren Ende für den RTTC. 

Am Ende geschah das, was nach der ersten Hälfte niemand gedacht hätte: Der TTC gibt das Spiel noch ab und verliert gegen den Rastatter TTC. 

Spielbericht

  TTC Rauental II Rastatter TTC 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Metz, Jürgen 
Dohms, Peter
Merz, Peter 
Kappenberger, Gabriel
13:11   6:11   11:6   11:8     3:1   1:0  
D2-D1 Zug, Florian 
Müller, Marvin
Urbanek, Patrick 
Geier, Dominik
11:4   4:11   7:11   11:5   11:7   3:2   1:0  
D3-D3 Merkel, Tobias 
Landler, Frank
Ehling-Weiss, Michael 
Schäfer, Michael
7:11   11:5   11:5   11:8     3:1   1:0  
 
1-2 Metz, Jürgen Geier, Dominik 11:4   11:5   11:8       3:0   1:0  
2-1 Zug, Florian Urbanek, Patrick 4:11   12:10   11:4   7:11   11:2   3:2   1:0  
3-4 Merkel, Tobias Kappenberger, Gabriel 11:1   11:8   4:11   7:11   7:11   2:3   0:1  
4-3 Landler, Frank Merz, Peter 5:11   1:11   4:11       0:3   0:1  
5-6 Müller, Marvin Schäfer, Michael 11:7   12:10   11:8       3:0   1:0  
6-5 Dohms, Peter Ehling-Weiss, Michael 9:11   11:6   11:5   7:11   9:11   2:3   0:1  
1-1 Metz, Jürgen Urbanek, Patrick 12:14   12:10   8:11   8:11     1:3   0:1  
2-2 Zug, Florian Geier, Dominik 11:5   9:11   11:6   10:12   11:3   3:2   1:0  
3-3 Merkel, Tobias Merz, Peter 11:7   8:11   11:5   6:11   6:11   2:3   0:1  
4-4 Landler, Frank Kappenberger, Gabriel 6:11   10:12   12:10   11:5   11:13   2:3   0:1  
5-5 Müller, Marvin Ehling-Weiss, Michael 9:11   11:9   11:8   5:11   9:11   2:3   0:1  
6-6 Dohms, Peter Schäfer, Michael 11:6   10:12   5:11   8:11     1:3   0:1  
 
D1-D1 Metz, Jürgen 
Dohms, Peter
Urbanek, Patrick 
Geier, Dominik
11:9   5:11   11:6   6:11   11:13   2:3   0:1  
  Bälle: 641:621   35:35 7:9

0 Kommentare

Jungen mit nächsten Sieg

Am nächsten Dreifach-Spieltag in der Oberwaldhalle konnten die Jungen U18 von Miguel Rodriguez einen wichtigen 6:2-Erfolg einfahre. Und das trotz zweier Ersatzspieler.

Am heutigen Spieltag empfingen die Jungen die zweite Mannschaft aus Ötigheim. Die Erkältungswelle hatte auf beiden Seiten zugeschlagen. So reisten die Gäste aus Ötigheim nur mit drei Spielern an. Beim TTC Rauental mussten sogar gleich zwei Spieler ersetzt werden. Für Suad Helac und Johannes Habich spielten somit Jannik Mühlbauer und Robin Unser bei den Jungen mit.

Nachdem in den Doppeln jede Mannschaft siegreich war startete man mit einem Unentschieden in die Einzelspiele. Hier musste sich unsere Nummer 1 Jonas Bauer zu Beginn leider knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dann drehte der TTC aber so richtig auf und gewann alle der folgenden Einzel und machten somit den Sieg klar. Der Endstand lautet somit 6:2 und die Jungen setzen ihren Vormarsch in der Tabelle fort.

Spielbericht

  TTC Rauental TTG Ötigheim II 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D1 Bauer, Jonas 
Schemmert, Sven
Scherer, Antonio 
Baganz, Manuel
8:11   10:12   6:11       0:3   0:1  
D2-D2 Mühlbauer, Jannik 
Unser, Robin
Özdemir, Melih 
sonstiger Spieler
8:11   11:7   11:8   11:4     3:1   1:0  
 
1-2 Bauer, Jonas Özdemir, Melih 12:10   11:8   10:12   6:11   9:11   2:3   0:1  
2-1 Schemmert, Sven Scherer, Antonio 11:2   11:4   11:8       3:0   1:0  
3-4 Mühlbauer, Jannik sonstiger Spieler 11:4   11:6   11:1       3:0   1:0  
4-3 Unser, Robin Baganz, Manuel 8:11   11:9   11:8   11:8     3:1   1:0  
1-1 Bauer, Jonas Scherer, Antonio 11:6   11:3   11:3       3:0   1:0  
2-2 Schemmert, Sven Özdemir, Melih 11:3   11:3   12:10       3:0   1:0  
3-3 Mühlbauer, Jannik Baganz, Manuel              
4-4 Unser, Robin sonstiger Spieler              
  Bälle: 287:205   20:8 6:2
0 Kommentare

Knappe Niederlage für Schüler 1

Knapp war es am Ende und leider zu Gunsten der Gäste aus Sinzheim. Da die Jungen-Mannschaft durch Krankheit geschwächt war, mussten Jannik Mühlbauer und Robin Unser dort aushelfen und fehlten nun. Mit Matteo Maier und Lars Friedl standen aber zwei Spieler der Schüler 2 parat um auszuhelfen.

Am nächsten Dreifach-Spieltag mussten die Schüler 1 erneut mit zwei Ersatzspielern antreten. Am Ende wurde es knapp und kostete eventuell den Sieg über die Gäste aus Sinzheim.

Nach den Doppeln stand es noch 1:1 Unentschieden, nachdem Koska/Habich mit 2:3 gewinnen konnten und Maier/Friedl 0:3 verloren hatten. In der anschließenden Einzel-Runde gab Sebastian Koska nun sein erstes Einzel ab. Danach gewann aber Jakob Habich nach einem 0:2 Rückstand noch 3:2 und glich den Spielstand wieder aus. Leider gingen die beiden restlichen Einzel der ersten Runde verloren, sodass Sinzheim mit 2:4 in Führung gehen konnte. In der zweiten Runde gewann Sebastian Koska dann nach Rückstand noch mit 2:3 gegen die Nummer 1 aus Sinzheim. Danach konnte Jakob Habich auch sein zweites Einzel des Abends gewinnen und erneut ausgleichen. Dann wiederholte sich allerdings das Geschehen der ersten Runde und die Ersatzspieler der Schüler 2 mussten ihre Einzel leider abgeben.

Am Schluss siegten damit die Gäste aus Sinzheim mit 4:6.

 

Spielbericht

  TTC Rauental TB Sinzheim 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D1 Koska, Sebastian 
Habich, Jakob
Pfeifer, Matthias 
Hettler, Lukas
10:12   12:10   12:14   11:4   11:6   3:2   1:0  
D2-D2 Maier, Matteo 
Friedl, Lars
Pfeifer, Marc 
Büchler, Justine
6:11   8:11   9:11       0:3   0:1  
 
1-2 Koska, Sebastian Pfeifer, Matthias 10:12   10:12   5:11       0:3   0:1  
2-1 Habich, Jakob Pfeifer, Marc 6:11   6:11   11:5   11:6   11:6   3:2   1:0  
3-4 Maier, Matteo Hettler, Lukas 3:11   6:11   5:11       0:3   0:1  
4-3 Friedl, Lars Büchler, Justine 12:10   3:11   6:11   7:11     1:3   0:1  
1-1 Koska, Sebastian Pfeifer, Marc 7:11   11:7   7:11   11:9   11:5   3:2   1:0  
2-2 Habich, Jakob Pfeifer, Matthias 11:7   11:8   11:4       3:0   1:0  
3-3 Maier, Matteo Büchler, Justine 3:11   4:11   4:11       0:3   0:1  
4-4 Friedl, Lars Hettler, Lukas 2:11   6:11   5:11       0:3   0:1  
  Bälle: 295:357   13:24 4:6
0 Kommentare

Schüler 2 mit deutlicher Niederlage

Es war kein leichtes Spiel für unsere Schüler 2. Mit Lars Friedl und Matteo Maier mussten die besten Spieler bei den Schüler 1 aushelfen. Neu hinzu kamen daher die Bambini Luke Herrmann, der nach seinem ersten Einzel-Sieg im letzen Spiel heißer den je ist,  und Selina Kühn. Am Ende ging der Sieg jedoch klar an die Gäste vom TB Bad Rotenfels.

Bei der aktuellen Erkältungswelle ist es auch für uns der Spielbetrieb nicht immer leicht. Gerade dann nicht, wenn wieder ein Dreifach-Spieltag ansteht und in der obersten Mannschaft Ersatz benötigt wird. Glücklicherweise haben wir unsere zuverlässigen Bambini, die dann einspringen können.

Den einzigen Punktgewinn des Abends für die Schüler 2 konnte das Doppel Möhrmann/Rodriguez ergattern. Das zweite Doppel ging leider knapp mit 2:3 an die Gäste, sodass es nach den Doppeln noch 1:1 stand.

Es folgten die Einzel und hier fehlten dann die Stammspieler Matteo und Lars. Die Gäste aus Rotenfels konnten alle Einzel für sich entscheiden und am Schluss klar mit 1:6 triumphieren.

Interessant wäre es gewesen, was passiert wäre, wenn die Schüler 2 mal wieder mit ihrer besten Besetzung gespielt hätten. So aber war leider nicht mehr drin.

 

Spielbericht

  TTC Rauental II TB Bad Rotenfels 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D1 Möhrmann, Tom 
Rodriguez, Paco
Rahner, Aaron 
Day, Elias
8:11   12:10   12:10   11:9     3:1   1:0  
D2-D2 Hermann, Luke 
Reiser, Maxima
Wunsch, Louis 
Wieser, David
5:11   11:8   10:12   11:8   5:11   2:3   0:1  
 
1-2 Möhrmann, Tom Day, Elias 10:12   11:8   4:11   10:12     1:3   0:1  
2-1 Rodriguez, Paco Rahner, Aaron 5:11   2:11   3:11       0:3   0:1  
3-4 Hermann, Luke Wieser, David 9:11   11:8   10:12   8:11     1:3   0:1  
4-3 Reiser, Maxima Wunsch, Louis 5:11   5:11   7:11       0:3   0:1  
1-1 Möhrmann, Tom Rahner, Aaron 6:11   8:11   5:11       0:3   0:1  
2-2 Rodriguez, Paco Day, Elias              
3-3 Hermann, Luke Wunsch, Louis              
4-4 Reiser, Maxima Wieser, David              
  Bälle: 204:274   7:19 1:6
0 Kommentare

Sieg für die Schüler in der Bezirksliga

In der verkleinerten Bezirksliga ging es für unsere Schüler 1 heute nach Weitenung, von wo das Team von Trainer Alexander Opolka siegreich zurückkehrte. In Bestbesetzung angetreten konnten sich die Jungs souverän mit 6:2 gegen ihren Gegner durchsetzen. 

Guter Tag für die Schüler 1! Mit Jannik Mühlbauer, Sebastian Koska, Robin Unser und Jakob Habich reiste man in Bestbesetzung nach Weitenung. Schon in den Doppeln zeichnete sich der Sieg unserer Nachwuchstruppe ab. So konnten sowohl Koska/Unser, als auch Mühlbauer/Habich gewinnen und den TTC schon früh mit 2:0 in Führung bringen.

 

Im ersten Einzel musste sich Sebastian Koska dann aber leider nach vier sehr knappen Sätzen geschlagen geben. Im Anschluss konnte jedoch Jannik Mühlbauer wieder mit einem klaren 3:0 Erfolg die Führung wieder ausbauen. Im hinteren Paarkreuz folgte das gleiche: Erst eine knappe Niederlage von Jakob Habich (2:3) und danach ein souveräner Sieg von Robin Unser (3:0). Neuer Zwischenstand somit 4:2 für den TTC Rauental. In der zweiten Einzelrunde konnten dann gleich Jannik Mühlbauer und Sebastian Koska gewinnen und den Sieg für die Rauentäler perfekt machen. Endstand 6:2 und ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten.

Spielbericht

  SV Weitenung TTC Rauental 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D1 Metz, Pascal 
Stricker-Pfeifer, Marcel
Koska, Sebastian 
Unser, Robin
8:11   11:13   9:11       0:3   0:1  
D2-D2 Koch, Nico 
Egger, Kai
Mühlbauer, Jannik 
Habich, Jakob
6:11   11:8   10:12   7:11     1:3   0:1  
 
1-2 Metz, Pascal Koska, Sebastian 12:10   4:11   14:12   11:9     3:1   1:0  
2-1 Stricker-Pfeifer, Marcel Mühlbauer, Jannik 4:11   9:11   8:11       0:3   0:1  
3-4 Koch, Nico Habich, Jakob 11:7   8:11   11:9   8:11   11:8   3:2   1:0  
4-3 Egger, Kai Unser, Robin 12:14   8:11   4:11       0:3   0:1  
1-1 Metz, Pascal Mühlbauer, Jannik 9:11   6:11   11:8   4:11     1:3   0:1  
2-2 Stricker-Pfeifer, Marcel Koska, Sebastian 9:11   10:12   7:11       0:3   0:1  
3-3 Koch, Nico Unser, Robin              
4-4 Egger, Kai Habich, Jakob              
  Bälle: 253:309   8:21 2:6
0 Kommentare

Dritte Mannschaft verliert daheim

20.02.2018 - 20:15 Uhr. Es sollte kein erfreulicher Heimspieltag für den TTC werden. Zu Gast in der Oberwaldhalle war die TTG Ötigheim und diese war an diesem Tag nicht zu stoppen. 1:9 lautet das Endergebnis und dieses ist so eindeutig wie auch die einzelnen Spiele. Den Trostpunkt für den TTC konnte Niclas Beckert sichern, der als Einziger an diesem Abend ein Einzel für sich entscheiden konnte.

Wir alle wussten schon vor der Saison: Es wird nicht leicht für die dritte Mannschaft die Klasse zu halten. Zu viele Abgänge und und Pausieren gab es. Und genau das zeigte sich gegen die stark spielenden Gäste aus Ötigheim.

 

In den Doppeln konnte man noch einigermaßen mithalten und die Sätze knapp gestalten. Trotzdem gingen alle drei an Ötigheim. Dann der einzige Lichtblick des Abends: Youngster Niclas Beckert siegte in vier Sätzen gegen Michael Happold. Starke Leistung unseres Nachwuchsspielers, der immer besser im Herrenbereich zurechtkommt. 

Das Ende ist jedoch schnell erzählt: Es folgten weitere sechs Einzel und Ötigheim gewann sie allesamt - in drei Sätzen.

Endstand somit 1:9 für die Gäste.

 

Nun gilt es für das Team von Bernnardo Sciarrabba die Niederlage abzuhaken und nach vorne zu schauen.

Spielbericht

  TTC Rauental III TTG Ötigheim 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Beckert, Niclas 
Schneider, Werner
Kohm, Lars 
Rügner, Christian
11:6   9:11   12:10   10:12   6:11   2:3   0:1  
D2-D1 Heinrich, Stefan 
Ruppert, Andrea
Happold, Michael 
Kühn, Manuel
12:10   5:11   3:11   11:13     1:3   0:1  
D3-D3 Peter, Yannic 
Tasch, Lukas
Fettig, Dennis 
Hotz, Michael
7:11   8:11   5:11       0:3   0:1  
 
1-2 Beckert, Niclas Happold, Michael 15:17   12:10   11:9   11:5     3:1   1:0  
2-1 Sciarrabba, Bernnardo Kohm, Lars 3:11   3:11   10:12       0:3   0:1  
3-4 Heinrich, Stefan Fettig, Dennis 6:11   2:11   8:11       0:3   0:1  
4-3 Ruppert, Andrea Rügner, Christian 5:11   5:11   8:11       0:3   0:1  
5-6 Peter, Yannic Hotz, Michael 4:11   1:11   3:11       0:3   0:1  
6-5 Tasch, Lukas Kühn, Manuel 8:11   8:11   8:11       0:3   0:1  
1-1 Beckert, Niclas Kohm, Lars 6:11   7:11   6:11       0:3   0:1  
2-2 Sciarrabba, Bernnardo Happold, Michael              
3-3 Heinrich, Stefan Rügner, Christian              
4-4 Ruppert, Andrea Fettig, Dennis              
5-5 Peter, Yannic Kühn, Manuel              
6-6 Tasch, Lukas Hotz, Michael              
 
D1-D1 Beckert, Niclas 
Schneider, Werner
Happold, Michael 
Kühn, Manuel
             
  Bälle: 249:368   6:28 1:9
0 Kommentare

Sieg für die "Zweite"

Zweite Mannschaft feiert erstmals einen doppelten Punktgewinn. Mit einem überraschend deutlichen 9:3 Erfolg über die Reserve der TTF Rastatt holte unsere zweite Mannschaft ihren ersten Saisonsieg. Der Spielverlauf war allerdings alles andere deutlich. Sechs Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Grundlage für den Sieg waren sicherlich die drei Doppelerfolge zu Beginn, die ein beruhigendes Polster bildeten.

Schon bei den Doppeln zeichnete sich der bevorstehende erste Sieg ab. Landler/Merkel, Metz/Schnepf und Zug/Müller konnten jeweils ihr Doppel gewinnen und so schon am Anfang der Begegnung einen 3:0 Vorsprung herstellen. Dieser konnte dann im ersten Paarkreuz gehalten werden, wo Jürgen Metz sein Spiel gegen Siegfried "Siggi" Weisbrich im fünften Satz gewinnen konnte und Florian Zug sein erstes Einzel leider im fünften abgeben musste. 

Gleiches, knappes Bild dann im mittleren Paarkreuz. Beide Spiele gingen in den fünften, entscheidenden Satz und wieder wurde eines gewonnen (Landler) und eines verloren (Merkel). 

Und auch das fünfte Einzel von Marvin Müller folgte diesem Schema und wurde im fünften Satz zu Gunsten des TTC gewonnen, bevor Jonas Schnepf das erste Einzel in nur vier Sätzen gewinnen konnte. Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde somit 7:2 für den TTC Rauental.

Im Duell der "Einser" musste sich Jürgen Metz dann klar in 0:3 Sätzen geschlagen geben - die letzte Punktabgabe wie sich zeigen sollte. Denn im Anschluss siegten sowohl Florian Zug, als auch Frank Landler ebenfalls klar in drei Sätzen und machten somit den ersten Saisonsieg der "Zweiten" perfekt. Endstand gegen die Gäste aus Rastatt: 9:3

Erster Sasisonsieg für Schüler 2

Am gestrigen Freitag reiste unsere zweite Schüler-Mannschaft zu ihrem vierten Saisonspiel zum Tabellen-Dritten Gernsbach. Als bislang Letzter in der Kreisklasse A rechneten die Gernsbacher mit  einem leichten Spiel, wurden von unseren Jugendlichen aber auf dem falschen Fuß erwischt. Ein sehr spannendes und knappes Spiel endete am Schluss mit einem 6:4-Erfolg für Rauental. Die Spieler, mitgereiste Eltern und Betreuer Werner Schneider freuten sich gemeinsam sehr über den ersten Sieg der Saison.

Ein richtiger Freitag der dreizehnte. Aber nicht für die Schüler 2 vom TTC Rauental. Mit drei Niederlagen in drei Spielen und als Schlusslicht in der Kreisklasse A reiste das Team gestern nach Gernsbach. Es ging gegen den bis dahin dritten in der Tabelle - den TV Gernsbach I. Diese rechneten wohl nicht mir viel Gegenwehr, was unsere Mannschaft sie strafte.

Im Duell der Doppel 1 holte Gernsbach in vier Sätzen den ersten Punkt für die Gastgeber. in der zweiten Doppelpartie lag zunächst Rauental mit 2:0 in Führung, jedoch konnte Gernsbach wieder auf 2:2 herankommen und es sah ganz nach einer bitteren Niederlage für Maier/Möhrmann aus. Doch es kam anders: Tom Möhrmann und Matteo Maier schickten die Gernsbacher im Entscheidungssatz mit 11:9 von der Platte und glichen somit zum 1:1 aus.

Es folgten die Einzel, bei denen zunächst Gernsbach wieder gewinnen und mit 2:1 in Führung gehen konnte. Im zweiten Spiel konnte dann der erst neunjährige Lars Friedl wieder mit 3:1 für den TTC Rauental punkten und das Unentschieden wiederherstellen. Es folgte die erste Spielrunde im hinteren Paarkreuz und das war auf Seiten von Rauental heute besonders gut drauf. Matteo Maier und Tom Möhrmann besiegten beide ihre Gegner mit jeweils 3:1 und brachten die Schüler 2 somit erstmals mit 4:2 in Führung. Alles sah schon klar nach einem Sieg für unsere Truppe aus, doch die Euphorie (auch bei den Daheimgebliebenen Eltern und Ersatzspielern, die wie immer auf dem laufenden gehalten wurden) wurde getrübt, da Gernsbach wiederum beide Spiele im vorderen Paarkreuz gegen Lars Friedl und Paco Rodriguez gewinnen konnte.

Dann aber kam die große Stunde von Matteo Maier und Tom Möhrmann. Im ersten Spiel sah es nach einem Zwischenstand von 0:2 aus unserer Sicht zunächst nach einem weiteren Sieg für Gernsbach aus. Doch Matteo Maier drehte auf und gewann das Spiel am Ende noch mit 3:2. Das Unentschieden war also sicher, aber an diesem Freitag sollte einfach mehr her. Das zehnte Spiel ging los. Felix Will gegen Tom Möhrmann. Und es war ein echter Krimi. Zwei Mal ging Tom Möhrmann in Führung. Zwei Mal glich Gernsbach aus. Doch im fünften und letzten Satz lies sich Möhrmann, der im übrigen erst im zweiten Jahr Tischtennis spielt, den Sieg nicht mehr nehmen und gewinnt in seiner ersten Saison seit mittlerweile drittes Einzel und sichert Rauental den ersten Saisonsieg. 

Die Schüler 2 gewinnen ihr erstes Saisonspiel mit 6:4 gegen die erste Mannschaft des TV Gernsbach. Eine sehr knappe Partie, in der Rauental trotz weniger gewonnenen Bälle und Sätze die Oberhand behielt. Nicht zuletzt wegen des stark aufspielenden hinteren Paarkreuzes. Gleichzeitig verlässt das Team den letzten Platz und klettert hoch auf Platz 8.

"Dritte" verliert Auftaktspiel

Zum ersten Spiel der Saison in der Kreisklasse A reiste die stark verjüngte dritte Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen die Spvgg Ottenau. Trotz knapper Spielen musste man sich jedoch mit einer 6:9 Niederlage begnügen.

Mit einer stark verjüngten Mannschaft bestritt die dritte Herrenmannschaft am gestrigen Sonntag ihr erstes Saisonspiel gegen Ottenau V. Neben den Routiniers Bernnardo Sciarrabba und Norbert Brugger traten Jonas Schnepf (), Niclas Beckert (), Lukas Tasch (17) und Philipp Zeitvogel (24) für den TTC Rauental an.

 

Meinem unglücklichen 1:2 Rückstand aus den Doppeln ging es in die Einzel. Hier verlor zunächst Kapitän Sciarrabba knapp in fünf Sätzen, bevor Jonas Schnepf den TTC wieder auf 2:3 heranbringen konnte. Im mittleren Paarkreuz siegten im Anschluss sowohl Brugger als auch Beckert, sodass der TTC zwischenzeitlich sogar mit 4:3 in Führung gehen konnte. Im hinteren Paarkreuz hagelte es dann allerdings klare Niederlagen für Lukas Tasch und Philipp Zeitvogel, sodass man nach der ersten Einzel-Runde wieder mit 3:5 hinten lag.

Zu Beginn der zweiten Runde konnte erneut Jonas Schnepf sein Spiel gewinnen und für die Dritte ausgleichen, bevor Bernnardo Sciarrabba leider gegen Frey verlor.

Norbert Brugge konnte jedoch - auch dank seiner Erfahrung - sein zweites Einzel im fünften Satz gewinnen und somit das Unentschieden (6:6) wieder herstellen.

Danach sah es allerdings rabenschwarz für den TTC aus, da Beckert, Tasch und Zeitvogel alle drei Einzel abgaben.

Der Endstand lautete somit 9:6 für die Spvgg Ottenau, wobei aus Sicht des TTC durchaus mehr drin gewesen wäre.

Zweite Mannschaft spielt Unentschieden

Beim ersten Spiel der Saison empfing die zweite Mannschaft des TTC Rauental den TV Lichtental zum Heimspiel in der Oberwaldhalle. Danke oder trotz Bestbesetzung konnte man am ersten Spieltag der Bezirksliga ein 8:8 Unentschieden einsammeln.

In Topbesetzung mit Jürgen Metz, Florian Zug, Frank Landler (C), Tobias Merkel, Marvin Müller und Jonas Schnepf trat die zweite Mannschaft ihr erstes Duell in der Bezirksliga an. Zu Gast in der Oberwaldhalle war die erste Mannschaft des TV Lichtental. Der Start in die Begegnung verlief gut, sodass das Einzer-Doppel Landler/Merkel gleich den ersten punkt für den TTC holen konnten. Leider gingen die beiden anderen Doppel mit 2:3 und 0:3 an Lichental. Stand nach Doppeln also 1:2 aus Sicht des Gastgebers.

Der Einzelwettbewerb begann da besser: Im vorderen und mittleren Paarkreuz konnten Metz (3:0), Zug (3:2), Landler (3:1) und Merkel (3:2) gleich vier Mal punkten und somit den TTC Rauental mit 5:2 in Führung bringen.

Im hinteren Paarkreuz hagelte es dann zwei sehr knappe Niederlagen für Marvin Müller und Jonas Schnepf, die ihre Einzel jeweils im fünften Satz verloren.  Neuer Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde: 5:4 für Rauental.

In der zweiten Einzelrunde ging zuerst Jürgen Metz als Verlierer von der Platte (0:3 gegen Dannat). Anschließend gewann jedoch Florian Zug sein zweites Einzel stark und klar mit 3:0 und stellte somit den alten Abstand wieder her. Im mittleren Paarkreuz gleiches Spiel: Ein Niederlage (Lander) und ein Sieg (Merkel). Im Anschluss verlor zunächst Marvin Müller unglücklich knapp mit 2:3 gegen Branimir Pavlovic und Jonas Schnepf musste sich gegen Matthias Konrad geschlagen geben, sodass der TV Lichtental nach den Einzeln sogar die Führung übernehmen konnte.

Im Entscheidungsdoppel drehten dann aber wieder Kapitän Frank Landler mit Doppelpartner Tobias Merkel auf und schlugen ihre Gegner klar in drei Sätzen und sicherten somit das Unentschieden.

Schüler 1 unterliegen Bühlertal

Ohne Jakob Habich, dafür aber mit Lars Friedl, startet unsere erste Schülermannschaft in die Spielzeit 2017/2018. Zum Start musste man sich leider mit 2:6 dem TTV Bühlertal geschlagen geben.

Die Schüler 1 beginnen die Saison in der Bezirksliga mit einer Niederlage. Zu Gast in der Oberwaldhalle war der TTV Bühlertal. Alexander Opolka griff für den fehlende Jakob Habich auf Lars Friedl zurück, der sein ersten Spiel in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse der Schüler,  absolvierte. Neben Friedl spielten außerdem Jannik Mühlbauer, Robin Unser und Sebastian Koska.

Das Doppel 1 konnten Unser/Koska für sich mit 3:1 für sich und den TTC Rauental entscheiden. Das zweite Doppel von Mühlbauer/Friedl ging leider knapp mit 2:3 an die Gäste aus Bühlertal, womit der Zwischenstand nach den Doppeln 1:1 lautete.

Die ersten beiden Einzel von Mühlbauer (1:3) und Unser (0:3) gingen ebenfalls an die Gäste, bevor Sebastian Koska mit einem 3:2 Sieg über Aaron Kist wieder für den TTC punkten konnte. Lars Friedl spielte bei seinem ersten Spiel in der Bezirksliga stark auf, konnte die 0:3 Niederlage aber nicht verhindern. Ebenso verloren Jannik Mühlbauer (0:3) und Robin Unser (1:3) ihre zweiten EInzel, sodass der Mannschaft aus Bühlertal der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Endtand 2:6

Jungen starten mit klarem Sieg

Starker Saisonauftakt der Jungenmannschaft in der Bezirksklasse! Trotz eines Ersatzspieler konnte das Team von Trainer Miguel Rodriguez einen deutlichen 6:0 Erfolg über den TB Bad Rotenfels einfahren.

Trotz Ausfall von Suad Helac, der durch Schüler-Spieler Jakob Habich ersetzt wurde, konnte die Jungenmannschaft des TTC Rauental mit einem makellosen Sieg in die neue Spielzeit starten. Trainer Miguel Rodriguez, der in der neuen Saison auf zwei Leistungsträger des letzten Jahres verzichten muss, schickte Jonas Bauer, Sven Schemmert, und die Brüder Johannes und Jakob Habich im ersten Saisonspiel an die Platten.

Diese machten mit ihren Gegnern aus Rotenfels bereits im Doppel kurzen Prozess und gewannen diese beide mit 3:1.

Jonas Bauer, die neue Nummer 1, konnte dann im Einzel nach starken Kampf im fünften Satz einem Gegenspieler Lorenz Bracht den Sieg abringen. Neu-Jungen-Spieler Sven Schemmert schraubte zeitgleich an Platte 2 den Zwischenstand durch seinen 3:1 Erfolg auf 4:0 nach oben.

Den Abschluss bildete das Brüder-Paar Habich, die ihre Einzel jeweils deutlich mit 3:0 für sich entscheiden konnten und damit den ersten Sieg der Saison fest machten.

Knappe Niederlage für erste Mannschaft

Am ersten Spieltag der Landesliga trat die erste Mannschaft des TTC Rauental beim TTV Gamshurst an. Am Ende war es eine knappe 5:9 Niederlage, die jedoch Hoffnung auf mehr macht.

Spitzenspieler Oliver Böhm konnte wegen einer Verletzung nicht am Spiel teilnehmen, sodass ein Doppel sowie seine Einzel bereits zu Beginn verloren waren. Jedoch konnten Doppel 2 (Vater/Pach) und Doppel 3 (Opolka, Rodriguez) gewonnen und ein somit die Führung nach Doppel erzielt werden.

Bei den Einzeln konnten dann zuerst die Gastgeber drei Mal punkten, bevor Yannick Pach sein erstes Einzel mit 3:1 gegen Mathias Walter gewinnen konnte. Im Anschluss musste sich Vorstand Alexander Immler mit einer 2:3 Niederlage begnügen, nachdem er zuvor zwei Mal einen Satzrückstand ausgleichen konnte. Auch das letzt Einzel im ersten Durchgang musste Miguel Rodriguez an den Gastgeber abgeben. Zwischenstand nun 6:3.

Es folgte die zweite Einzel-Runde, in der Philipp Vater (3:2 gegen Jörger) und erneut Yannick Pach (3:1) punkteten und den TTC wieder auf 7:5 heranbrachten. Im folgenden Einzel musste Alexander Opolka dann trotz einer 1:0 Satzführung noch geschlagen geben, ehe dann Miguel Rodriguez ebenfalls ärgerlich und knapp mit 2:3 im Entscheidungssatz verlor. Trotz der 5:9 Niederlage zeigte sich das Team aber optimistisch und motiviert für die nächsten Begegnungen.

Pokalsieg für Jungenmannschaft

Im Jungen B-Pokal Wettbewerb konnte sich das Team von Miguel Rodriguez bereits vor ein paar Wochen für das Finale qualifizieren. Heute beendeten die Jungen dann das Rennen um den Pokal mit einen klaren 4:1 über Bischweier und nehmen den Pokal mit nach Rauental.

Nachdem sich unsere Jungenmannschaft in Viertel- und Halbfinale gegen beide Mannschaften aus Au am Rhein durchsetzen konnte qualifizierte man sich für das Finale des Jungen B-Pokal, welches heute in der Bühler Schwarzwaldhalle ausgetragen wurde. Miguel Rodriguez schickte mit Lukas Rieger, Jonas Bauer und Lukas Tasch seine stärksten drei Leute ins Rennen - und es sollte sich auszahlen. 

 

Zwar musste sich Jonas Bauer im ersten Einzel noch knapp mit 3:1 geschlagen geben, doch seine Mannschaftskollegen konnten mit zwei Siegen (Rieger 3:0, Tasch 3:2) den TTC wieder in Führung bringen. Das anschließende Doppel konnten Rieger/Bauer ebenfalls deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Durch den zwischenzeitlichen Stand von nun 3:1 Spielen fehlte der TTC Auswahl lediglich noch ein Spiel zum Pokalsieg. Im folgenden Einzel machte Lukas Rieger mit einem starken 3:1 dann alles klar und der TTC Rauental fuhr mit einem 4:1 als Pokalsieger zurück nach Rauental.


  TTG Bischweier TTC Rauental 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
1-2 Rapp, Alexander Bauer, Jonas 7:11   11:7   11:7   11:9     3:1   1:0  
2-1 Hettel, Lars Rieger, Lukas 7:11   7:11   11:13       0:3   0:1  
3-3 Menges, Cedric Tasch, Lukas 11:4   6:11   11:9   9:11   4:11   2:3   0:1  
 
D1-D1 Rapp, Alexander 
Hettel, Lars
Rieger, Lukas 
Bauer, Jonas
2:11   2:11   4:11       0:3   0:1  
 
1-1 Rapp, Alexander Rieger, Lukas 6:11   16:14   7:11   5:11     1:3   0:1  
3-2 Menges, Cedric Bauer, Jonas              
2-3 Hettel, Lars Tasch, Lukas              
  Bälle: 148:195   6:13 1:4


0 Kommentare

4. Mannschaft gewinnt Saisonfinale in Gamshurst

Am letzten Spieltag der Kreisklasse D musste "Die Vierte" zum Auswärtsspiel nach Gamshurst. Das Saisonfinale konnte die geschwächte Auswahl des TTC Rauental um Stefan Heinrich, Andrea Ruppert und Philipp Zeitvogel aber mit 6:4 für sich entscheiden und der Mannschaft so zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel in der Kreisklasse D sichern.

 

  TTV Gamshurst IV TTC Rauental IV 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D1 Schmitt, Richard 
Kuckuck, Ralf
Heinrich, Stefan 
Ruppert, Andrea
8:11   5:11   8:11       0:3   0:1  
 
1-2 Schmitt, Richard Ruppert, Andrea 9:11   11:7   11:8   15:13     3:1   1:0  
2-1 Kuckuck, Ralf Heinrich, Stefan 9:11   6:11   10:12       0:3   0:1  
3-2 Schäfer, Kurt Ruppert, Andrea 5:11   4:11   5:11       0:3   0:1  
2-3 Kuckuck, Ralf Zeitvogel, Philipp 11:8   11:7   11:9       3:0   1:0  
1-1 Schmitt, Richard Heinrich, Stefan 13:11   11:7   11:7       3:0   1:0  
3-3 Schäfer, Kurt Zeitvogel, Philipp 11:5   12:10   7:11   4:11   8:11   2:3   0:1  
2-2 Kuckuck, Ralf Ruppert, Andrea 8:11   12:14   3:11       0:3   0:1  
3-1 Schäfer, Kurt Heinrich, Stefan 5:11   6:11   7:11       0:3   0:1  
1-3 Schmitt, Richard Zeitvogel, Philipp 11:5   11:3   11:8       3:0   1:0  
  Bälle: 290:321   14:19 4:6 

0 Kommentare