· 

Sieg für die "Zweite"

Zweite Mannschaft feiert erstmals einen doppelten Punktgewinn. Mit einem überraschend deutlichen 9:3 Erfolg über die Reserve der TTF Rastatt holte unsere zweite Mannschaft ihren ersten Saisonsieg. Der Spielverlauf war allerdings alles andere deutlich. Sechs Spiele wurden erst im Entscheidungssatz entschieden. Grundlage für den Sieg waren sicherlich die drei Doppelerfolge zu Beginn, die ein beruhigendes Polster bildeten.

Schon bei den Doppeln zeichnete sich der bevorstehende erste Sieg ab. Landler/Merkel, Metz/Schnepf und Zug/Müller konnten jeweils ihr Doppel gewinnen und so schon am Anfang der Begegnung einen 3:0 Vorsprung herstellen. Dieser konnte dann im ersten Paarkreuz gehalten werden, wo Jürgen Metz sein Spiel gegen Siegfried "Siggi" Weisbrich im fünften Satz gewinnen konnte und Florian Zug sein erstes Einzel leider im fünften abgeben musste. 

Gleiches, knappes Bild dann im mittleren Paarkreuz. Beide Spiele gingen in den fünften, entscheidenden Satz und wieder wurde eines gewonnen (Landler) und eines verloren (Merkel). 

Und auch das fünfte Einzel von Marvin Müller folgte diesem Schema und wurde im fünften Satz zu Gunsten des TTC gewonnen, bevor Jonas Schnepf das erste Einzel in nur vier Sätzen gewinnen konnte. Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde somit 7:2 für den TTC Rauental.

Im Duell der "Einser" musste sich Jürgen Metz dann klar in 0:3 Sätzen geschlagen geben - die letzte Punktabgabe wie sich zeigen sollte. Denn im Anschluss siegten sowohl Florian Zug, als auch Frank Landler ebenfalls klar in drei Sätzen und machten somit den ersten Saisonsieg der "Zweiten" perfekt. Endstand gegen die Gäste aus Rastatt: 9:3